AdActaDay in Freiburg und Waldkirch

Am gestrigen Montag begann im schweizerischen Luzern die neunte geheime Verhandlungsrunde zum Handelsabkommen ACTA (Anti-Counterfeiting Trade Agreement). Die Piratenpartei rief im Vorfeld zum AdActaDay auf und auch der Stammtisch Freiburg und die Crew der Elzpiraten waren am Samstag in Freiburg und Waldkirch mit Infoständen dabei.

AdActaDay-Infostand in Freiburg.

Die Freiburger Piraten erhielten bei Sonnenschein zudem tatkräftige Unterstützung von den Offenburger Kollegen. So manches überraschte Gesicht zeigte uns, dass wir Piraten weiterhin noch nicht allen Bürgern ein Begriff sind. Sie konnten Gespräche mit interessierten Bürgern führen, zahlreiche Unterschriften für ihre Landtagskandidaten, sowie für die Initivative §108e– und ACTA-Petitionen sammeln und auch bei Nicht-Freiburgern Neugier auf die Piratenpartei und unsere Themen wecken. Insgesamt betrachtet war es also eine gelungene Aktion, auch wenn am eigentlich Thema ACTA – manchen Bürgern wohl noch zu abstrakt und fern – leider eher wenig Interesse bestand.

AdActaDay-Infostand in Waldkirch.

Direkt am Marienbrunnen in Waldkirch konnten auch wir – ausgestattet mit neuem Piratensonnenschirm und selbstgebastelten Kundenstoppern – die interessierten Blicke zahlreicher Marktbesucher auf uns ziehen. Dabei sorgten wir bei dem ein oder anderen Passanten – nach unserem ersten Waldkircher Infostand im April – für ein Déjà-Vu. Neben netten Gesprächen und lebendigen Diskussionen über die Piratenpartei im Allgemeinen konnten zudem zahlreiche Unterschriften für die Initiative §108e gesammelt werden.

Hingegen gestaltete sich der Einstieg in die ACTA-Problematik oft schwierig, da nur wenige Gesprächspartner mit dem Thema und dessen Gefahren bereits vertraut waren – ganz im Sinne der Verantwortlichen aus Poltik und Wirtschaft. Wer jedoch ein paar Minuten Zeit für unsere Informationen erübrigen konnte, äußerte sich durchweg entrüstet und ungläubig ob der Tatenlosigkeit unserer parlamentarischen Vertreter und war entschlossen, die zukünftige Entwicklung des ACTA-Verfahrens kritisch zu verfolgen.

Warum ACTA wirklich alle betrifft, kann man im Blog der Piratenpartei nachlesen.

Dieser Beitrag wurde unter Infostand abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.