Kein grüner, kein gelber, aber ein orangefarbener Infostand in Emmendingen

Eigentlich hatten wir uns vergangenen Samstag darauf gefreut, in Emmendingen gemeinsam mit einigen unserer Mitbewerber Infostände zu veranstalten.

Doch trotz Ankündigung der Grünen auf der Website des Kreisverbands Emmendingen, war von ihnen – zumindest im Stadtzentrum – nichts zu sehen. Der entsprechende Termineintrag wurde im Übrigen kurz vor der geplanten Veranstaltung mir nichts, dir nichts von der Seite entfernt.

Die FDP kündigte ebenfalls auf ihrer Kreisverbandsseite für den 19. Februar einen Infostand an, allerdings konnten auf dem Marktplatz und in dessen unmittelbarer Umgebung auch keine FDPler gesichtet werden.

Dabei hätten wir sie so gerne gefragt, womit sie die teilweise um mehr als eine Woche vorgezogene Plakatierung in einigen Gemeinden rechtfertigen. Da dies nicht möglich war, habe ich mich kurz darauf schriftlich und direkt beim FDP-Landtagskandidaten Hanns-Georg von Wolff gemeldet und ihn um eine Stellungnahme gebeten. Leider bislang ohne Erfolg. Bleibt zu hoffen, dass hier die Gemeinden im Sinne der Fairness der anderen Parteien gegenüber die Werbetafeln entfernen – die Stadt Elzach hat bereits ohne Rücksicht auf Parteiencouleur vorschriftswidrig aufgehängte Wahlplakate entfernt.

Glücklicherweise schien die Abwesenheit der Grünen und der FDP keine ernsthaften Konsequenzen gehabt zu haben. Orientierungslos durch die Fußgängerzone stolpernde und nach deren Infoständen suchende Menschen bekamen wir nämlich keine zu Gesicht.

Dafür gingen einige Bürger zielstrebig auf unseren Stand zu, um sich dort mit Broschüren und/oder Wahlprogrammen einzudecken und machten sich damit schnurstracks und ohne viele Worte zu verlieren wieder von dannen.

Selbstverständlich sprachen wir ebenfalls mit Leuten, welche die PIRATEN bisher noch nicht kannten und erzählten ihnen von der Partei, ihrer Entstehungsgeschichte und unserem Landeswahlprogramm.

Doch leider waren an diesem Tag weniger Menschen in der Stadt unterwegs als eine Woche zuvor. Dies könnte an den deutlich niedrigeren Temperaturen gelegen haben, die jedoch dazu führten, dass unsere Vitamin P-Bomben einen deutlich besseren Absatz fanden als vor acht Tagen.

Ungeachtet dessen erfuhren wir auch dieses Mal eine sehr gute Resonanz und wir hoffen, dass uns die Waldkircher Bürger kommenden Samstag ebenso positiv gestimmt gegenüberstehen werden.

Flattr this!

Dieser Beitrag wurde unter Infostand, Landtagswahl 2011, Wahlen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.