Piraten bieten auf ihrer CryptoParty Hilfe zur digitalen Selbstverteidigung an

Wie selbstverständlich nutzen wir heutzutage die unterschiedlichsten Speichermedien für unsere Daten. So landen private Dokumente und Bilder u.a. auf USB-Sticks, Notebooks oder in der Cloud, die es uns sogar erlaubt, immer und überall darauf zugreifen zu können.

Tagtäglich kommunizieren wir außerdem per SMS, E-Mail und über Instant Messenger und sind so im ständigen Austausch mit anderen Personen.

Doch was, wenn unsere Nachrichten nicht nur vom gewollten Empfänger gelesen werden? Und wie fühlen wir uns beim Gedanken daran, dass auch fremde Personen auf unsere privaten Daten zugreifen können?

Immer mehr Menschen fragen sich, wie sie ihre Kommunikation online wirklich sicher und privat gestalten und sensible Daten auf dem heimischen PC vor Verlust, Diebstahl oder vor fremden Zugriffen schützen können.

Am Samstag, den 5. April 2014, bieten die Piraten aus dem Kreis Emmendingen ab 15.00 Uhr im Roten Haus (Emmendinger Str. 3) in Waldkirch auf ihrer zweiten CryptoParty hierzu praktikable Lösungen an.

Folgende Themen werden durch Vorträge näher beleuchtet: Wie verschlüssele ich Dateien und Festplatten? Wie erstelle und verwende ich sichere und merkbare Passwörter? Wie surfe ich anonym im Internet? Welche sicheren Alternativen gibt es zum Sofortnachrichtendienst WhatsApp?

In den anschließenden Workshops werden die Gäste dabei unterstützt, das neu erworbene Wissen an ihren eigenen, mitgebrachten Geräten in die Praxis umzusetzen. Vorkenntnisse sind hierbei keine erforderlich. Der Eintritt ist natürlich frei.

Flattr this!

Dieser Beitrag wurde unter Pressemitteilung, Veranstaltungshinweis abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.