Landtagskandidatin Julia Fiedler besuchte den Kleiderladen in Waldkirch

Unsere Landtagskandidatin Julia Fiedler hat kürzlich zusammen mit ihrer jungen Familie den Kleiderladen in Waldkirch besucht. Vor Ort wurde sie, wie auch ihr Mann Clemens Fiedler, Mitglied des gemeinnützigen Vereins „Kleiderladen Waldkirch e. V.“, um diese Einrichtung nicht nur mit der mitgebrachten Kleiderspende sondern auch nachhaltig finanziell zu unterstützen.

Die Mitarbeiterinnen des Kleiderladens Gudrun Kühn, Jutta Beckmann und Regina Hermle erklärten ihnen die Organisation der sozialen Einrichtung. Familie Fiedler zeigte sich beeindruckt vom ehrenamtlichen Engagement der vielen Helfer*innen, die gemeinsam dieses Projekt tragen. Der Kleiderladen sei, obwohl er noch kein ganzes Jahr existiert, aus Waldkirch nicht mehr wegzudenken. Hier passe alles zusammen: Die Bereitschaft des Teams, der Bedarf der Kundschaft, die Spendenwilligkeit der Bevölkerung und die Unterstützung durch die Stadt.

Dennoch wäre es weitaus besser, wäre die Schere zwischen Arm und Reich kleiner und solche Einrichtungen erst gar nicht nötig. Deswegen setzt sich die Piratenpartei unter anderem seit Jahren für ein Bedingungsloses Grundeinkommen (siehe auch Kapitel „Sozialpolitik“ des Wahlprogramms zur Landtagswahl 2016) ein, welches eine sichere Existenz und gesellschaliche Teilhabe für alle ermöglicht.

Flattr this!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Landtagswahl 2016, Wahlen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.