Freifunk nun auch im Gutacher Schwimmbad

Ein zum Freifunkknoten umfunktionierter, herkömmlicher WLAN-Router des Typs Archer C7 des Herstellers TP-Link. Auf dem Gehäuse klebt oben in der hinteren Mitte ein Aufkleber mit der Aufschrift „freiburg.freifunk.net.“
Seit Anfang Mai befindet sich dieser Freifunkknoten im Gutacher „Badhus“, um den Gästen dort freies Internet zur Verfügung zu stellen.

Direkt am Zusammenfluss der Elz und der Wilden Gutach befindet sich das „Badhus“. Das älteste Schwimmbad im Elztal wurde 1904 eröffnet und wurde in den letzten Jahren saniert, wodurch es u. a. barrierefrei geworden ist.

In einer weiteren Zusammenarbeit mit Bürgermeister Urban Singler – wir erinnern uns an das Freifunknetz im alten Rathaus – haben wir einen herkömmlichen WLAN-Router zum Freifunkknoten umgebaut, so dass seit etwas über einer Woche die Gäste des Freibades dort ebenfalls freies Internet genießen können.

Veröffentlicht unter Aktion | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Freifunk nun auch im Gutacher Schwimmbad

Wahl-O-Mat und Digital-O-Mat für die Europawahl 2019

Wahl-O-Mat

Gestern hat die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) den Wahl-O-Mat zur Europawahl 2019 gestartet. Dieses seit 2002 betriebene Online-Informationsangebot soll den Bürger*inne*n als Entscheidungshilfe für Europa-, Bundestags- oder Landtagswahlen dienen.

Alle 41 der am 26. Mai zur Wahl stehenden Parteien haben zu 38 Thesen Stellung bezogen und diese mit „stimme zu“, „neutral“ oder „stimme nicht zu“ beantwortet. Dabei werden unter anderem Themen wie EU-weite verbindliche Bürgerentscheide, die Reduzierung des CO2-Ausstoßes, die Einführung einer Finanztransaktionssteuer, die Einführung eines nationalen Mindestlohns in allen Mitgliedsstaaten, die Bestrafung von Mitgliedsstaaten, die die Presse- und Medienfreiheit verletzen, oder die Einführung einer Steuer auf Plastikverpackungen angesprochen.

Nachdem man selbst zu diesen Thesen Position bezogen und besonders wichtige Themen zusätzlich gewichtet hat, wählt man bis zu acht Parteien für die Auswertung aus. Als Ergebnis erhält man am Ende einen Vergleich der eigenen Antworten mit denen der Parteien und kurze, weiterführende Kommentare zu den jeweiligen Thesen.

Digital-O-Mat

Digital-O-Mat-Logo (CC BY-SA 4.0 ElioQoshi)

Der Digital-O-Mat möchte insbesondere eine Entscheidungshilfe bei netzpolitischen Themen zur Europawahl bieten. Im Gegensatz zum Wahl-O-Mat zeigt er auf einen Blick, wie die Parteien in der Vergangenheit, beispielsweise zur Freiheit im Internet, zu Datenschutz oder zu Überwachung, tatsächlich abgestimmt haben.

Hierzu werden zehn Kernfragen zur Digitalisierung aufgeführt, zu denen zwischen 2014 und 2019 im Europaparlament Abstimmungen stattfanden. Mittels eines Klicks auf „stimme zu“, „neutral“ oder „stimme nicht zu“ können die eigenen Positionen ausgewählt werden. Diese werden dann mit dem tatsächlichen Abstimmungsverhalten der Parteien verglichen, die in Deutschland zur Europawahl antreten.

Das Projekt wird von einer Gruppe von NGOs zur Verfügung gestellt, die sich mit Netzthemen befassen und für digitale Freiheitsrechte eintreten. Darunter befinden sich unter anderem der Chaos Computer Club, Digitalcourage, die Freifunk-Community, die Open Knowledge Foundation Deutschland sowie Wikimedia Deutschland.

Unsere Empfehlung

Wir empfehlen allen Wahlberechtigten sich den Wahl-O-Mat und den Digital-O-Mat einmal näher anzuschauen. Selbstverständlich können sie eine eigene, umfassende Recherche, die tägliche Nachrichtenlektüre oder vor allem einen Blick in die Wahlprogramme der jeweiligen Parteien nicht ersetzen. Sie dienen somit also eher der groben Überprüfung der eigenen Position und Wahlabsicht. Jedoch können die beiden Projekte ein Anstoß dafür sein, um über eigene politische Positionen nochmals nachzudenken, und um die politische Diskussion unter Freunden oder im Kreis der Familie in Gang zu setzen.

Veröffentlicht unter Europawahl 2019, Wahlen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wahl-O-Mat und Digital-O-Mat für die Europawahl 2019

Drei Elzpiraten kandidieren für den Gemeinderat

Am 26. Mai 2019 haben die Wahlberechtigten in Denzlingen und Gutach im Breisgau nicht nur die Chance, mit Patrick Breyer einen echten digitalen Freiheitskämpfer ins Europaparlament zu wählen, sondern auch kommunale Stimmen an Piraten zu vergeben.

Portrait von André Martens

André Martens (Foto mit freundlicher Genehmigung von Rüdiger Tonojan, Bündnis 90/Die Grünen Ortsverband Denzlingen)

André Martens (48), Informatiker und Betriebsratsvorsitzender, kandidiert auf der Liste von Bündnis 90/Die Grünen in Denzlingen. Er möchte in der Gemeinde die Themen Bürgerbeteiligung, Transparenz, Energie und Digitales voranbringen.

„Bei vielen Themen, die im Gemeinderat diskutiert werden, ist noch Potenzial, die Bürgerinnen und Bürger von Denzlingen zu beteiligen. Als langjähriges Mitglied der Piratenpartei mit verschiedenen Ämtern bis hin zum Landesvorsitzenden und als Betriebsratsvorsitzender in einem Unternehmen mit ca. 1000 Beschäftigten habe ich viele Möglichkeiten kennengelernt und genutzt, um meine Mitmenschen mit in Entscheidungsprozesse einzubeziehen. Diese Erfahrung möchte ich gern im Gemeinderat einbringen.“, so André Martens.
„Natürlich spielen dabei eine transparente Aufbereitung der Informationen und die entsprechende Austauschplattform eine große Rolle. Als Informatiker sind das genau meine Themen.“

Portrait von Annette Linder
Annette Linder (Foto mit freundlicher Genehmigung der Ökologischen Liste)

In Gutach im Breisgau kandidieren mit Annette Linder (35), Physiotherapeutin, und Marco Rosenthal (40), Diplominformatiker (FH), gleich zwei Piraten auf der Ökologischen Liste, einer nichtmitgliedschaftlich organisierten Wählervereinigung.

Portrait von Marco Rosenthal
Marco Rosenthal (Foto mit freundlicher Genehmigung der Ökologischen Liste)

„Schon bei der Entwicklung unseres Wahlprogrammes unter dem Motto ‚sozial – transparent – zukunftsorientiert‘ zeigte sich, dass wir sieben Kandidierenden super konstruktiv zusammenarbeiten können und eine gemeinsame Wertebasis haben. Zudem konnten Marco Rosenthal und ich Ideen für eine transparentere Gestaltung der Gemeindeverwaltung und die Nutzung von Freifunk und Freier Software thematisch einbringen.“ freut sich Annette Linder. Das Programm, die Kandidierenden und die bisherige Arbeit der Ökologischen Liste werden nun auf der neu erstellten Website vorgestellt. Dort werden die am 26. Mai 2019 gewählten Gemeinderatsmitgliedern der Ökologischen Liste auch zukünftig transparent und verständlich über ihre Arbeit in den kommunalen Gremien berichten und es den Bürger*inne*en erleichtern, sich aktiv in die Gemeindepolitik einzubringen.

Veröffentlicht unter Kommunalwahl 2019, Pressemitteilung, Wahlen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Drei Elzpiraten kandidieren für den Gemeinderat

Nächstes Treffen des „Netzwerks Flüchtlinge“ am 9. April

Am Dienstag, 9. April, um 17:00 Uhr trifft sich das „Netzwerk Flüchtlinge“ im Mehrgenerationenhaus Rotes Haus in der Emmendinger Straße 3 in Waldkirch. Der Raum ist barrierefrei.

Hauptthema wird die künftige Arbeitsweise und Organisationsform des Netzwerks sein.

Veröffentlicht unter Veranstaltungshinweis | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Nächstes Treffen des „Netzwerks Flüchtlinge“ am 9. April

Online-Voting für die „Computertruhe“ beim Wettbewerb „Leuchttürme des digitalen Wandels“

Logo des Vereins „Computertruhe e. V.“

Unsere Freundinnen und Freunde der „Computertruhe“ haben sich letztes Jahr gemeinsam mit der Stadt Waldkirch mit einem Raspberry Pi-Projekt beim Wettberb „Leuchttürme des digitalen Wandels“ beworben. Um das Projekt umsetzen zu können, benötigen Sie nun eure Online-Stimmen.

Die Einplatinencomputer werden zusammen mit dem „Verein zur Förderung Sehbehinderter e. V. Waldkirch“ angeschafft und sollen für den Informatik- und Technikunterricht im „Staatlichen Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum mit Internat Förderschwerpunkt Sehen“ eingesetzt werden. Außerdem werden die Lehrkräfte eine passende Schulung erhalten, wie sie die Raspberry Pis in der Schule fächerüberfgreifend nutzen können.

Wenn ihr die „Computertruhe“ unterstützen wollt, könnt ihr für deren Projekt auf der entsprechenden Abstimmungsseite des „Staatsanzeiger“, der den Wettbewerb ausrichtet, noch bis zum 31. März abstimmen. Dabei ist übrigens keinerlei Registrierung notwendig.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Online-Voting für die „Computertruhe“ beim Wettbewerb „Leuchttürme des digitalen Wandels“

Nächstes Treffen des Bündnisses „halt!zusammen“ am 1. April

Am Montag, den 1. April, um 19:00 Uhr findet im Mehrgenerationenhaus Rotes Haus in der Emmendinger Straße 3 in Waldkirch das nächste „halt!zusammen“-Bündnistreffen statt. Der Raum ist barrierefrei.

Tagesordnung:

  1. Aktionen zur Europawahl, insbesondere Infostand am Samstag, den 4. Mai, auf dem Marktplatz
  2. Stand der Rückmeldungen zum Projekt „Das Grundgesetz sichtbar machen“
  3. Bericht über die Bewerbung zum „Gustav-Heinemann-Bürgerpreis“
  4. Veranstaltungen zur Jahreskampagne
  5. Verschiedenes
Veröffentlicht unter Veranstaltungshinweis | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Nächstes Treffen des Bündnisses „halt!zusammen“ am 1. April

#SaveTheInternet-Demo am 23. März auch in Freiburg

Am europaweiten Aktionstag am 23. März gegen die geplante EU-Urheberrechtsreform ruft der Freiburger CCC gemeinsam mit anderen Initiativen, lokalen Parteiorganisationen und natürlich der Piratenpartei auch in Freiburg zur Demo auf.

Los geht es um 14:30 Uhr auf dem Platz der Alten Synagoge. Dort und während des anschließenden Demonstrationszuges durch die Innenstadt wird in Redebeiträgen u. a. dargelegt, warum Upload-Filter und Linksteuer weder technisch noch rechtlich sinnvoll und umsetzbar sind und warum die EU-Urheberrechtsreform in ihrer jetzigen Form das Potential hat das Internet, wie wir es kennen, zu zerstören. Deshalb: #SaveTheInternet und komm‘ zur Demo mit!

Weitere Infos unter:

Veröffentlicht unter Demonstration, Veranstaltungshinweis | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für #SaveTheInternet-Demo am 23. März auch in Freiburg

Nächstes Treffen des Bündnisses „halt!zusammen“ am 25. Februar

Am Montag, den 25. Februar, um 19:00 Uhr findet im Mehrgenerationenhaus Rotes Haus in der Emmendinger Straße 3 in Waldkirch das nächste „halt!zusammen“-Bündnistreffen statt. Der Raum ist barrierefrei.

Tagesordnung:

  1. Broschüre zum Grundgesetz
  2. Aktionen im Europawahlkampf
  3. Stand der Jahreskampagne
  4. Verschiedenes
Veröffentlicht unter Veranstaltungshinweis | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Nächstes Treffen des Bündnisses „halt!zusammen“ am 25. Februar