#Bed4Ed – Wer kann Edward Snowden ein Bett zur Verfügung stellen? – Update

Edward J. Snowden war zweifellos mutig, indem er uns über die globalen Überwachungsmaßnahmen diverser Geheimdienste – wie die der NSA, des GCHQ oder des BND – aufklärte und dadurch sein bisheriges Leben aufgab. Traurigerweise hatten im Gegenzug nach wie vor nur sehr wenige Staaten den Mut, ihm politisches Asyl zu gewähren. Die Bundesrepublik Deutschland gehört leider bisher nicht dazu.

Nach Ansicht der Bundesregierung müsste Snowden in die USA ausgeliefert werden, sollte er nach Deutschland einreisen – und sei es auch nur für seine längst überfällige Aussage vor dem NSA-Untersuchungausschuss. Rechtsexperten widersprechen dem jedoch, da das Auslieferungsabkommen zwischen der Bundesrepublik und den Vereinigten Staaten eine Auslieferung im Falle politischer Straftaten untersagt.

Es bleibt zu hoffen, dass unsere Regierung zügig ihre Meinung ändert und Snowden in Deutschland endlich Asyl erhält. Bis es allerdings so weit ist, würden wir gerne von euch wissen, ob ihr dazu bereit seid, Edward Snowden eine Zuflucht bzw. ein Bett zu bieten. Ihr könnt dies der Welt mitteilen, indem ihr ein Foto eures Bettes, eurer Couch oder eines anderen Schlafplatzes macht, dieses mit den Hashtags #Bed4Ed und #Snowden verseht und es im Internet verbreitet. Dabei ist es übrigens egal, ob ihr eure Nachricht über Twitter, Facebook, Instagram oder andere soziale Netze verteilt. Hauptsache wir generieren gemeinsam eine riesige Welle an #Bed4Ed-Posts, die durch das gesamte Internet schwappt.

Ausführliche Hintergrundinformationen zum sich jährenden Überwachungsskandal und eine Zeitleiste der Ereignisse findet ihr auf unserer #Bed4Ed-Kampagnenseite.

Nachtrag vom 02. August 2015

Wir haben heute die Kampagnenseite vom Netz genommen.

Homepage der #Bed4Ed-Kampagnenseite, die unter http://bed4ed.net erreichbar war.

Homepage der #Bed4Ed-Kampagnenseite, die unter http://bed4ed.net erreichbar war.

Dieser Beitrag wurde unter Aktion abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.