Treffen politischer Jugendorganisationen im Landkreis Emmendingen

Am gestrigen Dienstag, den 27. Januar, trafen sich Vertreter der lokalen politischen Jugendorganisationen im Shamrock in Emmendingen, um nach einer längeren Pause den Ring politischer Jugend (RPJ) wieder aufleben zu lassen.

Anwesend waren Mitglieder der Jungen Union (JU), der Jungsozialisten (Jusos), der linksjugend [’solid], der Jungen Liberalen (JuLis) und natürlich wir. 🙂

Die Hauptaufgabe des RPJ besteht in der Bildung von jungen Menschen zu freien Staatsbürgern, welche ihrer Ansicht nach eine der wichtigsten Aufgaben eines demokratischen Staates darstellt. Weitere Aufgaben sieht er darin, heranwachsende Staatsbürger staatspolitisch zu interessieren, für Politik zu begeistern, politisch zu bilden und auf die mitbürgerliche Verantwortung hinzuweisen. Ebenso sollen Menschen in die aktive, verantwortliche politische Mitarbeit einbezogen und demokratische Jugendstrukturen gefördert werden.

Neben eines Rückblicks auf Aktionen des vorherigen RPJ und mögliche zukünftige Aktionen, stand u.a. auch auf der Tagesordnung, die bisherige Satzung zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen. Interessant war die Tatsache, dass nach aktueller Fassung die Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft für [’solid] und JuPis nicht gegeben sind, da die Linke und die Piraten kein Mandat im Emmendinger Kreistag oder in übergeordneten Gremien haben. Diese Regelung wurde hinterfragt und es wird eine Änderung angestrebt.

Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit mit dem RPJ in Emmendingen und würden uns freuen, wenn weitere engagierte, junge Piraten die Organisation unterstützen würden.

Dieser Beitrag wurde unter Aktion abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.