Eröffnung des Waldkircher Kleiderladens

Schaufenster des Waldkircher Kleiderladens.

Schaufenster des Waldkircher Kleiderladens.

Heute Vormittag um 11:00 Uhr eröffnete der Verein Kleiderladen Waldkirch e. V. offiziell und feierlich seinen Kleiderladen in der Lange Straße 94. Dort erhalten zukünftig Personen mit geringem Einkommen Kleidung, Schuhe, Handtücher, Bettwäsche und andere Haustextilien.

Schätzungsweise bis zu 30 Leute fanden sich in dem bereits gut gefüllten und professionell eingerichteten Laden ein. Darunter natürlich die Mitglieder*innen des Vereins selbst, die den Laden initiiert haben und nun betreiben. Darüber hinaus waren Gäste aus der Kommunal- und Landespolitik, der Stadtverwaltung, anderer sozialer Einrichtungen und auch des Netzwerks Flüchtlinge vor Ort.

Neben Getränken, Kuchen und musikalischen Einlagen gab es selbstverständlich auch einige Ansprachen. So erzählten beispielsweise die Mitgliederinnen des Vereins zu Beginn der Veranstaltung davon, wie die Idee, einen Kleiderladen für Bedürftige zu errichten, Realität wurde. Die Vertreter der Politik waren erfreut über das ehrenamtliche Engagement der Waldkircher Bürger*innen und Vertreter*innen weiterer Einrichtungen sprachen ebenfalls viele lobende Worte aus. Die Atmosphäre war sehr herzlich.

Mit dem heutigen Tag beginnt eine dreimonatige Probephase. In dieser wird unter anderem kein Geld für die Waren verlangt. Empfänger können jedoch kleine Spenden in beliebiger Höhe tätigen. Des Weiteren muss überprüft werden, inwiefern die aktuelle Ressourcen- und Zeitplanung sinnvoll sind.

Aktuelle Öffnungszeiten:

  • Mittwoch: 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr
  • Donnerstag: 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr
  • Freitag: 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Während der Öffnungszeiten können im Übrigen nicht nur Waren entgegengenommen, sondern auch abgegeben werden. Der Verein bat deutlich darum, Spenden bitte nicht vor den verschlossenen Laden zu stellen, da diese sonst im schlimmsten Fall mehrere Tage Wind, Wetter und Tieren ausgesetzt sein könnten. Außerdem wurde darum gebeten, bislang noch keine Winterkleidung zu spenden, da dies den Lagerraum sprengen würde. Dringender Bedarf besteht hingegen bei Handtüchern und Bettwäsche.

Man kann selbstverständlich nicht nur Textilien spenden, sondern dem Verein auch finanziell unter die Arme greifen. Sei es mit einmaligen Geldspenden oder durch eine Mitgliedschaft im Verein.

Wir waren sehr beeindruckt davon, was in den letzten Monaten erreicht wurde und wünschen dem Verein einen grandiosen Start.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.