Internationaler Tag der Privatsphäre: Piratenpartei lässt die Hüllen fallen

Wir haben in unserem „Gläsernen Wohnzimmer“ anlässlich des Aktionstages zum International Day of Privacy (IDP) in der Freiburger Innenstadt gezeigt, dass jeder Mensch etwas zu verbergen hat. Zahlreiche Überwachungskameras aus Pappe und die Augenpaare vieler Passanten waren auf die fiktive gute Stube gerichtet. Zu sehen gab es dort u. a. Kondome, diverse Medikamente, Erwachsenenwindeln, Hartz IV-Anträge, sexy Unterwäsche, Kontoauszüge, sogenannte „Killerspiele“ und scheinbar nackte Menschen. Es war also für jeden etwas dabei und machte die allgegenwärtige Beobachtung somit für jeden spürbar.

Auf diese Weise wollten wir die Bürger*innen vor allem für die neuesten Entwicklungen der globalen Ausspähung und des neuerlichen Vorstoßes unserer Bundesregierung zur Wiedereinführung der anlasslosen Vorratsdatenspeicherung sensibilisieren.

Flattr this!

Dieser Beitrag wurde unter Aktion, Infostand abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.